top of page

LOGIC media solutions begleitet den WDR bei der Modernisierung des sendereigenen WAN-Netzes



Dazu haben wir in einem ersten Schritt die Standorte Bocklemünd und die Zentrale an der Rechtschule mit Nevion Virtuoso Einheiten ausgestattet, das WAN-Netzwerk mit VideoIPath orchestriert und in Betrieb genommen.

Der WDR arbeitet weiter an der Modernisierung seines sendereigenen WAN-Netzwerks. Um eine unkomprimierte Signalübertragung zu realisieren, wurde an den WDR Standorten Bocklemünd und an der Rechtschule jeweils eine Nevion Virtuoso Einheit ins Netzwerk eingebunden, die die Signalübertragung zwischen beiden Standorten in ST2110 realisieren. Das WAN-Netzwerk wird dabei mit dem Orchestrator von Nevion gesteuert und setzt die Multicast-Routen im Backbone. Bei Produktionen werden die Signale von den Produktionsorten der Sportevents zum WDR Produktionsgelände in Bocklemünd gesendet. Ebenso schickt das System ein Programm-Signal zurück zur Sendezentrale in der Rechtschule. Um eine maximale Ausfallsicherheit zu gewährleisten, werden die Streams redundant über das Netzwerk geschickt. Dafür kommt die Software VideoIPath zum Einsatz, welche zur Steuerung und Orchestrierung eingesetzt wird.

Die neue Lösung kam beim Weltcup der Ski-Springer in Wisla Anfang November zum ersten Mal zum Einsatz und die Produktion verlief erwartungsgemäß störungsfrei. Für die Zukunft ist LOGIC media solutions auch weiterhin beim Ausbau der WDR Infrastruktur beratend tätig. Langfristig ist es das Ziel der Modernisierung einen orchestrierten Backbone über alle Router des WDR RegioNet zu etablieren, der mit ST2110 arbeitet und mittels VideoIPath gesteuert wird.


bottom of page